Unsere Methoden bedienen sich vieler Aspekte der Sportwissenschaft mit ihren Unterkategorien: Trainingswissenschaft, Biomechanik, Sportmedizin, Sportphysiologie und Sportpsychologie. Einige stellen wir Dir hier näher vor.

Differenzielle Leistungsdiagnostik

Der Hintergrund deiner Leistungs- und Entwicklungsmöglichkeiten!

Fakt ist, dass ein als „gut“ befundener Laktatstufentest in nur 25% der Fälle mit einer guten Wettkampfleistung korreliert (Olbrecht 2003).
Wissenschaftlich fundierte Fakten – Grenzen der konventionellen Leistungsdiagnostik wie dem Laktatstufentest des BDR

 

I.o.T.s.

Individuell optimiertes Trainingssystem

Qualität statt Quantität. Diesem Grundsatz folgend ergibt sich folgendes Bild unserer Arbeit: Das von uns genutzte Säulen-System hebt auf der einen Seite die individuelle Komponente und auf der anderen Seite die wissenschaftlich-orientierte Komponente in unseren Diagnostiken und Coachings hervor. Das Individuell optimierte Trainingssystem (I.oT.s.) basiert auf der einen Seite auf messbaren Fakten und Daten, die wir mit Dir ständig erheben und auswerten. Sie sind Grundlage und Korrektiv der Planung von Training und Wettkampf. Die andere Seite gründet auf der Kommunikation zwischen Athlet und Coach. Sie dient der notwendigen Feinjustierung um Erfolg zu erleben.

Cycling-Coach-Lab - IOT-System Schemata
Zwei-Säulen Abbild des I.oT.s.

Auswertung der Leistungsdaten

Die Basis zum IST-SOLL vergleich

Wir nutzen verschiedene Plattformen (Powercoach®, PowerAgent®, Golden Cheetah®, SRM Analyse®, uvm.) der Leistungsdatenanalyse, um aus der jeweiligen Software das Beste für dich herauszuholen. Wir vergleichen Leistungswerte in kritischen Wettkampfsituationen (z.B. einem Massensprint oder der Verfolgung von führenden Fahrern) mit allen erhobenen Messparametern, die du uns lieferst wie bekannten Kenngrößen der Herzfrequenz, dem Profil, der Trittfrequenz und den weniger bekannten wie dem Drehmoment, der Leistungsverteilung rechts/links und den jeweiligen Quervergleichen. Dies können wir nicht nur für ein bestimmtes Rennen als „Status Quo“ sondern auch in einem längsschnittvergleich über einen bestimmten Zeitraum wie einer gesamten Saison.

Bewegungsaufgaben

Ein weiterer Teilbereich des IOT-Systems

Ein Leistungsmessgerät (Powertap®, Power2max®, Quarq®, Garmin®, SRM®, uvm.) an Deinem Rad verrät sehr viel über Dich und Deinen Leistungsstand. Es lässt Dich die von uns bestimmten Qualitäten umsetzen und dient uns, Dein Training entsprechend anzupassen sowie Vor- und Rückschritte zu erfassen und diese in entsprechende Bewegungsaufgaben für Dein Training einfließen zu lassen.
Jede dieser Bewegungsqualitäten: Tretfrequenzspektrum, aerobe und anaerobe Mobilisationsfähigkeit, Erholungsfähigkeit und Deine individuelle motorische Intelligenz sind es, die wir mit Deinem Trainingsprogramm fördern möchten. Natürlich bedürfen stabile Anpassungen einen Zeitraum. Deshalb finden wir, um diese zu sichern, das für Dich passende Verhältnis von Belastungs- und Ruhephasen. Um diese zu bestimmen sowie Qualitäten zu entwickeln, kommen Deine Leistungsdaten ins Spiel. Je nach Angebotspaket werden Deine Daten vor Deinem kurzfristigen und langfristigen Entwicklungshorizont analysiert und in Aufgaben formuliert. So könnte nach einem Sprint eine sofortige Weiterfahrt im kritischen Leistungsspektrum erfolgen um Deine anaerobe und aerobe Mobilisierung wettkampfnah zu entwickeln.

QA-golden-cheatah
Eine Auswertungsvariante mittels des Programms „Golden Cheetah“ und eines Constant Load Tests um die motorische Untergrenze eines Athleten im Sprint zu ermitteln.